Seiten
Kategorien

Stichwort: Kolonialzeit

-

Freihandelsabkommen ermöglichen es der EU Afrika mit Billig-Exporten zu überschwemmen | Bild: © Bernard Spragg. NZ [CC0 1.0] - Flickr

Die EPAs beruhen auf einer neuen Strategie, die die bisherigen Regelungen zwischen afrikanischen Staaten und der EU ablöst. Lange Zeit gewährte die Europäische Union afrikanischen Ländern als eine Art Wiedergutmachung...

Viele ölreiche Länder sind geprägt von Armut, Leid und unzähligen Konflikten. Guyana könnte durch die Ölförderung zum nächsten Krisenherd werden. | Bild: © DVIDSHUB [CC BY 2.0] - flickr

Guyana, ein kleines, bislang relativ unscheinbares Land im Norden Südamerikas rückte in den vergangenen Jahren immer mehr in den Fokus der Öffentlichkeit. Aktuell eines der ärmsten Länder in der Region,...

Die am meisten betroffenen: Eine Frau aus dem Südsudan mit ihrem Enkelkind im Arm. In dem Unabhängigkeitskrieg des Landes verlor sie unter anderem zwei Söhne. | Bild: © Oxfam International [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Unser Diskurs über bewaffnete Konflikte in Afrika scheint von vielen Stereotypen begleitet zu sein. „Krieg irgendwo da unten“ wird als etwas normales oder zumindest nichts besonderes mehr wahrgenommen. Es existieren...

Knapp zwei Monate nach dem Sturz von Omar al-Bashir lodert die Gewalt wieder massiv auf | Bild: © Al Jazeera English [CC BY-SA 2.0] - Flickr

Der Sudan steht womöglich vor einem massiven Umbruch. Vor knapp 2 Wochen verkündete die Armee des Staates am Roten Meer, dass der seit knapp 30 Jahren herrschende umstrittene Staatschef, Omar...

Weitere interessante Infos:
 Palmölplantage in der Demokratischen Republik Kongo | Bild (Ausschnitt): © CIFOR [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Wie kongolesische Bauern für Palmöl von ihrem Land vertrieben werden

2009 erwarb der kanadische Konzern Feronia das Palmölunternehmen Plantations et Huileries du Congo (PHC) vom niederländischen Lebensmittelkonzern Unilever. PHC besitzt mehr als 100,000 Hektar Land in der Demokratischen Republik Kongo …
 Afrikanische Waldelefanten und Wasserbüffel im Virunga Nationalpark in der demokratischen Republik Kongo. | Bild (Ausschnitt): © Radio Okapi [CC BY 2.0] - Wikimedia Commons

Demokratische Republik Kongo: Wilderei als Finanzierungsmittel für bewaffnete Milizen

Die Demokratische Republik Kongo ist ein Staat mit unglaublich großer Artenvielfalt. In den zahlreichen Naturparks leben seltene und vom Aussterben bedrohte Tierarten. Auch die Pflanzenwelt des Landes ist außergewöhnlich. Doch …
Regenwald Brasilien Regenwald Brasilien | Bild (Ausschnitt): © Jose Roberto V Moraes [CC BY 2.0] - Flickr

Illegale Holzwirtschaft in Brasilien verstärkt die Vertreibungen von Kleinbauern

Weit mehr als die Hälfte des Holzes aus den beiden größten Holzbaugebieten Brasiliens stammt vermutlich aus illegalen Quellen. 78 Prozent des Holzes aus dem riesigen Amazonas Staat Pará und 54 …
Palmöl Plantage in Indonesien, 2007 Palmöl Plantage in Indonesien, 2007 | Bild (Ausschnitt): © CIFOR [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Das Ergebnis westlichen Konsums: Wie die Palmölproduktion Fluchtgründe schafft

 | Bild (Ausschnitt): © NASA's Earth Observatory [CC BY 2.0] - Flickr

Abholzung der Regenwälder beschleunigt den Klimawandel – Norwegen will „abholzungsfrei“ werden

Ölpalmen im Regenwald. Ölpalmen im Regenwald. | Bild (Ausschnitt): © Wagino 20100516 [CC BY-SA 3.0] - Wikimedia Commons

Palmöl-Anbau befeuert den Klimawandel

Ausführlicher Hinweis zum Datenschutz
[contentblock id=datenschutz]

Diesen Hinweis schließen

Jetzt den earthlink-Newsletter abonnieren:



Das Formular
wird geladen -
bitte einen Moment ...
PGlmcmFtZSBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYm9yZGVyPSIwIiBzdHlsZT0iYm9yZGVyOm5vbmU7IiBjbGFzcz0iYXV0b0hlaWdodCIgc3JjPSJodHRwOi8vd3d3LmVhcnRobGluay5kZS8/d3BtbG1ldGhvZD1vZmZzaXRlJmlmcmFtZT0xJmxpc3Q9MSIgaGVpZ2h0PSI0MDAiPg0KCTxwPkRhcyBGb3JtdWxhciBsw6RkIC0gYml0dGUgZWluZW4gTW9tZW50IHdhcnRlbiAuLi48L3A+DQo8L2lmcmFtZT4=
Ihre Daten behalten wir für uns!
Unsere Datenschutzerklärung
Auf welchem Weg möchten Sie uns unterstützen?

Liebe Leserinnen und Leser:

Verzeihen Sie bitte die Störung. Heute bitten wir Sie um Ihre Unterstützung. Unsere Kampagne "Fluchtgrund" erfährt großen Zuspruch und viel Lob für die umfangreichen und fundierten Informationen, die wir auf dieser Website bieten. Die Informationen werden genutzt von Interessierten, die sich objektiv über die Gründe informieren möchten, die Menschen dazu bringen ihre angestammte Heimat zu verlassen, von Schülerinnen und Schülern um Referate vorzubereiten, aber auch von Journalistinnen und Journalisten auf der Suche nach detaillierten Hintergrundinformationen. Aber nur ein Bruchteil der Nutzer spendet.

Trotzdem ein großer Teil der Arbeit durch Ehrenamtliche erbracht wird, kostet die Kampagne auch Geld. Hier sind wir auf Ihre Spende angewiesen! Wenn alle, die dies lesen, einen kleinen Beitrag leisten, hätten wir in einem Monat das Geld zusammen, das wir für ein Jahr benötigen. Schon der Preis einer Tasse Kaffee würde genügen. Es ist leicht, diese Nachricht nicht zu beachten und die meisten werden das wohl tun.

Wenn Sie diese Website nützlich finden, nehmen Sie sich jetzt bitte eine Minute Zeit und geben Sie mit Ihrer Spende etwas zurück. Herzlichen Dank!

SPENDENKONTO: earthlink e.V., IBAN: DE66 7002 0500 0008 8885 00, BIC: BFSWDE33MUE - Was passiert mit meiner Spende?

Auf welchem Weg möchten Sie uns unterstützen?

Sie können uns Ihre Spende online per PayPal zukommen lassen. Wenn Sie noch kein PayPal-Konto haben, können Sie hier auch mit Kreditkarte spenden.

SPENDENKONTO: earthlink e.V., IBAN: DE66 7002 0500 0008 8885 00, BIC: BFSWDE33MUE - Was passiert mit meiner Spende?

Auf welchem Weg möchten Sie uns unterstützen?

Herzlichen Dank für Ihre Spendenbereitschaft!

Ihre Spende können Sie gerne auf unser Spendenkonto überweisen oder einzahlen:

[contentblock id=spendenkonto]

SPENDENKONTO: earthlink e.V., IBAN: DE66 7002 0500 0008 8885 00, BIC: BFSWDE33MUE - Was passiert mit meiner Spende?