Seiten
Kategorien

Stichwort: Islamischer Staat

-

Um die Produktion in einem syrischen Zementwerk während des Bürgerkrieges am Laufen zu halten, soll Lafarge dem Islamischen Staat unter anderem Wegzölle gezahlt haben. | Bild: © Phil Sangwell [CC BY 2.0] - Wikimedia Commons

Vor knapp einem Jahr wurde der französische Großkonzern Lafarge (heute LafargeHolcim) in Frankreich von Ermittlungsrichtern der Mittäterschaft bei Verbrechen gegen die Menschlichkeit, Finanzierung eines terroristischen Unternehmens und Gefährdung von Menschenleben...

Trotz der militärischen Erfolge ist der IS noch unbesiegt | Bild: © Jakob Reimann [CC BY 2.0] - flickr

Nach den großen militärischen Erfolgen gegen den Islamischen Staat im letzen Jahr hat die Berichterstattung über die Terrormiliz nachgelassen. Nun da die Rückeroberung eines Großteils der besetzten Gebiete gelungen ist...

UN-Angaben zufolge sind 2,5 Millionen Menschen in Nigeria vor der Boko Haram auf der Flucht | Bild: © Utenriksdepartementet UD [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Die nigerianische Terrororganisation stellt eine Gefahr für den Nordosten Nigerias dar. Die 2002 gegründete Miliz wird dort auch als Taliban bezeichnet. Seit 2015 soll sich die Gruppe der Terror-Miliz Islamischer...

Flüchtende aus Libyen stehen in einem tunesischen Durchgangslager für Essen an | Bild: © United Nations Photo [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Libyen ist bekannt als Haupttransitland für Flüchtlinge aus Afrika, die sich auf eine lebensgefährliche Überfahrt nach Europa begeben und war 2011 Schauplatz eines Krieges, infolgedessen mehrere 100 000 Menschen fliehen...

Weitere interessante Infos:
 | Bild (Ausschnitt): © Ira Gelb [CC BY-ND 2.0] - Flickr

Europa schließt die Grenzen und Libyen wird zur Drehscheibe für Menschenhandel

Dieses Jahr wurde ein Video an CNN übergeben, das zeigt, wie in Libyen Flüchtlinge aus anderen afrikanischen Ländern in die moderne Sklaverei verkauft werden. Die Reporter von CNN haben daraufhin …
Libyen Die Flüchtlinge in Libyen werden auf eine sehr entwürdigende Art und Weise behandelt. | Bild (Ausschnitt): © United Nations Photo [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

EU: Kooperation mit Libyen verschärft Fluchtursachen

In der neuen Studie „Beyond `Fortress Europe´ – Principles for a human migration policy“ von der Nothilfe- und Entwicklungsorganisation Oxfam werden die starken Missstände der EU-Migrationspolitik in die Öffentlichkeit …
Libyen Die libysche Stadt Misrata wurde während des Bürgerkriegs schwer beschädigt. | Bild (Ausschnitt): © mojomogwai [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Die westliche Politik in Libyen ist stümperhaft, unentschlossen und kriegsfördernd

Am 10. Oktober jährt sich der Tod des ehemaligen libyschen Machthabers Muammar al-Gaddafi zum sechsten Mal. Früher als Symbol der Demokratie und der einkehrenden Ruhe gefeiert, verbindet man nunmehr mit …
Die Kämpfe in Libyen finden kein Ende Libyen hat keine Ruhe. Verschiedene Parteien versuchen gewaltsam ihre Interessen duchzusetzen. | Bild (Ausschnitt): © BRQ Network [CC BY 2.0] - Flickr

Libyen: Sechs Jahre Bürgerkrieg – unterschiedliche Interessen verhindern Frieden

Seit dem Sturz von Machthaber Muammar al Gaddafi im Jahr 2011 ist Libyen nicht zur Ruhe gekommen. Mittlerweile haben sich drei Regierungen gebildet, die von verschiedenen Milizen unterstützt um Einfluss …
 | Bild (Ausschnitt): © Brainbitch [CC BY-NC 2.0] - flickr

Gefährliche EU-Kooperation mit Libyen: Bloße Symptombekämpfung

 | Bild (Ausschnitt): © Brainbitch [CC BY-NC 2.0] - flickr

Libyen: EU will Küstenwache trainieren – diese gefährdet jedoch Flüchtlinge und Helfer

Ausführlicher Hinweis zum Datenschutz
[contentblock id=datenschutz]

Diesen Hinweis schließen

Jetzt den earthlink-Newsletter abonnieren:



Das Formular
wird geladen -
bitte einen Moment ...
PGlmcmFtZSBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYm9yZGVyPSIwIiBzdHlsZT0iYm9yZGVyOm5vbmU7IiBjbGFzcz0iYXV0b0hlaWdodCIgc3JjPSJodHRwOi8vd3d3LmVhcnRobGluay5kZS8/d3BtbG1ldGhvZD1vZmZzaXRlJmlmcmFtZT0xJmxpc3Q9MSIgaGVpZ2h0PSI0MDAiPg0KCTxwPkRhcyBGb3JtdWxhciBsw6RkIC0gYml0dGUgZWluZW4gTW9tZW50IHdhcnRlbiAuLi48L3A+DQo8L2lmcmFtZT4=
Ihre Daten behalten wir für uns!
Unsere Datenschutzerklärung
Auf welchem Weg möchten Sie uns unterstützen?

Liebe Leserinnen und Leser:

Verzeihen Sie bitte die Störung. Heute bitten wir Sie um Ihre Unterstützung. Unsere Kampagne "Fluchtgrund" erfährt großen Zuspruch und viel Lob für die umfangreichen und fundierten Informationen, die wir auf dieser Website bieten. Die Informationen werden genutzt von Interessierten, die sich objektiv über die Gründe informieren möchten, die Menschen dazu bringen ihre angestammte Heimat zu verlassen, von Schülerinnen und Schülern um Referate vorzubereiten, aber auch von Journalistinnen und Journalisten auf der Suche nach detaillierten Hintergrundinformationen. Aber nur ein Bruchteil der Nutzer spendet.

Trotzdem ein großer Teil der Arbeit durch Ehrenamtliche erbracht wird, kostet die Kampagne auch Geld. Hier sind wir auf Ihre Spende angewiesen! Wenn alle, die dies lesen, einen kleinen Beitrag leisten, hätten wir in einem Monat das Geld zusammen, das wir für ein Jahr benötigen. Schon der Preis einer Tasse Kaffee würde genügen. Es ist leicht, diese Nachricht nicht zu beachten und die meisten werden das wohl tun.

Wenn Sie diese Website nützlich finden, nehmen Sie sich jetzt bitte eine Minute Zeit und geben Sie mit Ihrer Spende etwas zurück. Herzlichen Dank!

SPENDENKONTO: earthlink e.V., IBAN: DE66 7002 0500 0008 8885 00, BIC: BFSWDE33MUE - Was passiert mit meiner Spende?

Auf welchem Weg möchten Sie uns unterstützen?

Sie können uns Ihre Spende online per PayPal zukommen lassen. Wenn Sie noch kein PayPal-Konto haben, können Sie hier auch mit Kreditkarte spenden.

SPENDENKONTO: earthlink e.V., IBAN: DE66 7002 0500 0008 8885 00, BIC: BFSWDE33MUE - Was passiert mit meiner Spende?

Auf welchem Weg möchten Sie uns unterstützen?

Herzlichen Dank für Ihre Spendenbereitschaft!

Ihre Spende können Sie gerne auf unser Spendenkonto überweisen oder einzahlen:

[contentblock id=spendenkonto]

SPENDENKONTO: earthlink e.V., IBAN: DE66 7002 0500 0008 8885 00, BIC: BFSWDE33MUE - Was passiert mit meiner Spende?