Seiten
Kategorien

Tag: Amazonas

-

Die Massentierhaltung für unseren Konsum fördert Welthunger und Fluchtgründe | Bild: © James Hill [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Fleisch ist im Leben der Menschen in Industrieländern zum Alltag geworden. Selten geht der Griff beim Einkauf an Tierprodukten vorbei. Jeder Deutsche konsumiert pro Kopf im Jahr knapp 60 Kilogramm...

Brasiliens neuer Präsident möchte den brasilianischen Regenwald noch stärker abholzen als bisher - dies hätte fatale Auswirkungen auf den Klimawandel | Bild: © Jeso Carneiro [CC BY-NC 2.0] - flickr

Vor einigen Tagen fanden in Brasilien die neuesten Präsidentschaftswahlen statt und der rechtspopulistische Ex- Soldat Jair Bolsonaro hat den Wahlkampf gewonnen. Er gilt als Freund der Militärdiktatur und hat sich...

Die Flaggen der Mercosur-Staaten Argentinien, Brasilien, Paraguay und Uruguay | Bild: © Administración Nacional de la Seguridad social [(CC BY-SA 2.0)] - flickr

Seit fast zwanzig Jahren verhandeln die EU und Mercosur, die regionale Wirtschaftsgemeinschaft Lateinamerikas, über ein Freihandelsabkommen. Nun steht es kurz vor dem Abschluss. Doch das Handelsabkommen ist umstritten und könnte...



Weitere interessante Infos:


Hurrikan Isaak über dem Golf von Mexiko. Durch den Klimawandel erwärmen sich die Meere. Dies führt zu einer seigenden Zahl von Wirbelstürmen | Bild (Ausschnitt): © NASA Goddard Space Flight Center [CC BY 2.0] - Flickr

Klimawandel: 2017 geht als folgenschwerstes Jahr in die Geschichte ein

Hurrikan Maria gehört zu den verheerendsten Naturkatastrophen und tötete 2017 rund 3000 Menschen in Puerto Rico. Der Wirbelsturm richtete extreme Schäden an und beraubte den Einwohnern ihrer hart erarbeiteten Existenzgrundlagen. …
Indigene in Brasilien Die Lage vieler indigener Völker ist sehr gefährlich, denn sie werden von Landbesitzern bedroht, gefoltert und sogar ermordet | Bild (Ausschnitt): © Eduardo Fonseca Arraes [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Brasilien – Wie unser Hunger nach Rohstoffen immer mehr indigene Völker von ihrem Land vertreibt

Der brasilianische Regenwald ist eigentlich ein wenig fruchtbares Gebiet, somit müssen Bauern ständige Feldwechsel betreiben oder sehr viel Dünger einsetzen, um dem Boden Früchte zu entlocken. Schon seit Jahrhunderten leben …
 Weltweit sind bereits geschätze 20 Millionen Menschen vor dem Klimawandel geflohen | Bild (Ausschnitt): © Nattu [CC BY 2.0] - Flickr

Gute Klimapolitik kann zu Wirtschaftswachstum führen

Gute Klimapolitik kann zu Wirtschaftswachstum führen – das belegt die Studie „Capital beats coal: how collecting the climate rent increases aggregate investment“ von den Ökonomen Jan Siegmeier, Linus Mattauch und …
Gefllüchtete in Guatemala Bei den Landkämpfen und Vertreibungen handelt es sich nicht um Einzelfälle – sie ziehen sich seit langem durch die Geschichte der indigenen Völker in Guatemala. | Bild (Ausschnitt): © IM Swedish Development Partner [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Indigene Gemeinden werden in Guatemala gewaltsam vertrieben

Zwei indigene Gemeinden wurden in Guatemala von Großgrundbesitzern vertrieben. Hintergrund dafür sind Diskriminierung und Landstreitigkeiten, die seit Jahrzehnten andauern. Am 30. Oktober wurden im Verwaltungsbezirk Izabal rund 80 Familien aus …
Sojafeld in Brasilien Im Nordosten Brasiliens müssen einheimische Erzeugnisse dem Sojaanbau für ausländische Großkonzerne weichen. | Bild (Ausschnitt): © Governo do Estado do Rio Grande do Sul [CC BY-NC 2.0] - flickr

Landgrabbing in Brasilien – finanziert durch deutsche Pensionskassen

Im Nordosten Brasiliens leiden derzeit Mensch und Umwelt an den schwerwiegenden Folgen von illegalem Landgrabbing. Die Bewohner zahlreicher Gemeinden in der Region klagen über Wasserknappheit, Abholzungen, Verschmutzung durch Pestizide und …
 | Bild (Ausschnitt): © NASA's Earth Observatory [CC BY 2.0] - Flickr

Abholzung der Regenwälder beschleunigt den Klimawandel – Norwegen will „abholzungsfrei“ werden

Ausführlicher Hinweis zum Datenschutz
[contentblock id=datenschutz]

Diesen Hinweis schließen

Jetzt den earthlink-Newsletter abonnieren:



Das Formular
wird geladen -
bitte einen Moment ...
PGlmcmFtZSBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYm9yZGVyPSIwIiBzdHlsZT0iYm9yZGVyOm5vbmU7IiBjbGFzcz0iYXV0b0hlaWdodCIgc3JjPSJodHRwOi8vd3d3LmVhcnRobGluay5kZS8/d3BtbG1ldGhvZD1vZmZzaXRlJmlmcmFtZT0xJmxpc3Q9MSIgaGVpZ2h0PSI0MDAiPg0KCTxwPkRhcyBGb3JtdWxhciBsw6RkIC0gYml0dGUgZWluZW4gTW9tZW50IHdhcnRlbiAuLi48L3A+DQo8L2lmcmFtZT4=
Ihre Daten behalten wir für uns!
Unsere Datenschutzerklärung
Auf welchem Weg möchten Sie uns unterstützen?

Liebe Leserinnen und Leser:

Verzeihen Sie bitte die Störung. Heute bitten wir Sie um Ihre Unterstützung. Unsere Kampagne "Fluchtgrund" erfährt großen Zuspruch und viel Lob für die umfangreichen und fundierten Informationen, die wir auf dieser Website bieten. Die Informationen werden genutzt von Interessierten, die sich objektiv über die Gründe informieren möchten, die Menschen dazu bringen ihre angestammte Heimat zu verlassen, von Schülerinnen und Schülern um Referate vorzubereiten, aber auch von Journalistinnen und Journalisten auf der Suche nach detaillierten Hintergrundinformationen. Aber nur ein Bruchteil der Nutzer spendet.

Trotzdem ein großer Teil der Arbeit durch Ehrenamtliche erbracht wird, kostet die Kampagne auch Geld. Hier sind wir auf Ihre Spende angewiesen! Wenn alle, die dies lesen, einen kleinen Beitrag leisten, hätten wir in einem Monat das Geld zusammen, das wir für ein Jahr benötigen. Schon der Preis einer Tasse Kaffee würde genügen. Es ist leicht, diese Nachricht nicht zu beachten und die meisten werden das wohl tun.

Wenn Sie diese Website nützlich finden, nehmen Sie sich jetzt bitte eine Minute Zeit und geben Sie mit Ihrer Spende etwas zurück. Herzlichen Dank!

SPENDENKONTO: earthlink e.V., IBAN: DE66 7002 0500 0008 8885 00, BIC: BFSWDE33MUE - Was passiert mit meiner Spende?

Auf welchem Weg möchten Sie uns unterstützen?

Sie können uns Ihre Spende online per PayPal zukommen lassen. Wenn Sie noch kein PayPal-Konto haben, können Sie hier auch mit Kreditkarte spenden.

SPENDENKONTO: earthlink e.V., IBAN: DE66 7002 0500 0008 8885 00, BIC: BFSWDE33MUE - Was passiert mit meiner Spende?

Auf welchem Weg möchten Sie uns unterstützen?

Herzlichen Dank für Ihre Spendenbereitschaft!

Ihre Spende können Sie gerne auf unser Spendenkonto überweisen oder einzahlen:

[contentblock id=spendenkonto]

SPENDENKONTO: earthlink e.V., IBAN: DE66 7002 0500 0008 8885 00, BIC: BFSWDE33MUE - Was passiert mit meiner Spende?