Seiten
Kategorien
Fisch-Konsum
Für unseren Fischhunger fischen auch deutsche und europäische Fangflotten die Fischgründe vor Afrikas Küsten leer – selbst in fremden Hohheitsgewässern. Den Menschen vor Ort wird somit die Lebensgrundlage entzogen.
15433
page-template-default,page,page-id-15433,page-child,parent-pageid-14957,bridge-core-1.0.6,, vertical_menu_transparency vertical_menu_transparency_on,side_area_uncovered_from_content,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-18.2,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.5,vc_responsive
Auswahl in der Fischtheke. |  Bild (Ausschnitt): © Vvoevale [Royalty Free]  - Dreamstime.com

Fisch-Konsum

Auswahl in der Fischtheke. | Bild (Ausschnitt): © Vvoevale [Royalty Free] - Dreamstime.com

In Deutschland liegt der Pro-Kopf-Verbrauch von Fisch bei knapp 15 Kilogramm im Jahr. Nach Asien ist Europa der Kontinent mit dem höchsten Fischkonsum. 1) Statista: Pro-Kopf-Konsum von Fischerzeugnissen in Deutschland 2016, Stand 3.5.2018

Für unseren Fischhunger fischen auch deutsche und europäische Fangflotten die Fischgründe vor Afrikas Küsten leer – selbst in fremden Hohheitsgewässern. Meist wurden die Lizenzen vom Staat an Konzerne in Amerika, Europa oder Asien verkauft – oder mussten von den hochverschuldeten Staaten verkauft werden, um den Forderungen von Gläubigern, wie dem Internationalen Währungsfonds, nachkommen zu können. 2) The Guardian: Senegal revokes licenses of foreign fishing trawlers; Artikel vom 4.5.2012

Fischfang Somalia
Bild: © Sadikgulec - Dreamstime.com
industrieller Fischfang
Große Fischfangflotte. | Bild: © Enjoylife25 - Dreamstime.com

Vor den Küsten Somalias findet im großen Stil auch illegaler Fischfang statt, da der Staat, in den letzten Jahren im Chaos versunken, nicht in der Lage ist, dies zu unterbinden. Der rechtsfreie Raum vor Somalias Küsten wird von euopäischen und asiatischen Firmen ausgenutzt, die mit ihren Megatrawlern die Fischbestände ausbeuten. Die Vereinten Nationen schätzen den Marktwert der Fische, die vor Somalia ohne Abgaben an das Land weggefischt werden, auf jährlich etwa 300 Millionen US-Dollar. 3) Brookings: Figures of the week: Piracy and illegal fishing in Somalia; Artikel vom 12.4.2017

Die somalischen Fischer gehen nun leer aus und können ihre Familien nicht mehr vom Fischfang ernähren. Der heimischen Bevölkerung, die seit Jahrhunderten vom Fischfang lebt, wird ihre Lebensgrundlage entzogen.

Die Europäische Union subventioniert weiterhin die Fischfangflotten mit ihren Megatrawlern.

Kampf um den Fisch - Deutsche Trawler vor Afrikas Küsten

Piratenfischer vor West-Afrika

Beitrag teilen und unterstützen! (Bisher 0 Mal geteilt)

Fußnoten und Quellen:   [ + ]

Weitere interessante Infos:
 Verendete Ziegen aufgrund einer Dürre in Kenia | Bild (Ausschnitt): © Oxfam International [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

EU erstmals für Mitverantwortung am Klimawandel verklagt

Ende Mai vergangenen Jahres kam es für die Europäische Union zu einer noch nie dagewesenen Situation: Sie wurde von einem Zusammenschluss von zehn Familien aus Portugal, Deutschland, Frankreich, Rumänien, Schweden, Italien, Kenia und Fidschi vor ...
 56 Prozent der Deutschen sind davon überzeugt, dass die Digitalisierung im Kampf gegen den Klimawandel helfen kann | Bild (Ausschnitt): © Bram de Jong [(CC BY-NC 2.0) ] - flickr

Kann der Kampf gegen den Klimawandel von der Digitalisierung profitieren?

65 Prozent der Deutschen sehen den Klimawandel als das größte und drängendste Problem der Menschheit, so eine aktuelle Befragung des Digitalverbands Bitkom. Die Debatte um den Kampf gegen die globale Erwärmung ist auf den Straßen ...
 Abholzung des Regenwaldes zugunsten von Palmölplantagen in Indonesien | Bild (Ausschnitt): © GLOBAL 2000 [CC BY-ND 2.0] - flickr

Klimakiller Palmöl – Die Kehrseite von Biokraftstoffen

Die Ölpalme, die ursprünglich aus Westafrika kommt und nur in heißen und feuchten Regionen der Erde gedeiht, ist mittlerweile durch erfolgreiche Züchtungen zur ertragreichsten Ölpflanze der Welt geworden. Das Palmöl oder auch Palmfett, das aus ...
 Die Flaggen der UNO werden für eine Vollversammlung hergerichtet | Bild (Ausschnitt): © United Nations Photo [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

UN-Friedensmissionen durch schlechte Zahlungsmoral gefährdet

Am vergangenen Dienstag richtete sich UN-Generalsekretär António Guterres an die Mitgliedsstaaten der Organisation und teilte ihnen mit, dass die Vereinten Nationen unter einer Finanzkrise leiden. Bereits Ende des Monats könne es passieren, dass die UNO ...
 In Assam arbeiten Teepflückerinnen und Teepflücker für Hungerlöhne und unter schlechtesten Bedingungen | Bild (Ausschnitt): © Akarsh Simha [(CC BY-SA 2.0) ] - flickr

Wie indische PlantagenarbeiterInnen unter menschenunwürdigen Bedingungen für unseren Teekonsum schuften müssen

2014 wurden in Deutschland 18,7 Milliarden Tassen Tee getrunken. Beliebter ist nur Wasser. Wer sich im Supermarkt jedoch vor dem entsprechenden Regal fragt, wo sein Getränk eigentlich genau herkommt oder wer es von den Sträuchern ...
 Kurdische YPG-Kämpfer | Bild (Ausschnitt): © Kurdishstruggle [CC BY 2.0] - flickr

Türkische Intervention in Syrien schafft neue Fluchtursachen

Am vergangenen Montag begann US-Präsident Trump, seine Ankündigung, die amerikanischen Streitkräfte aus dem Norden Syriens abzuziehen, in die Tat umzusetzen. Der Abzug der Truppen aus dem nordsyrischen Grenzgebiet zur Türkei, von dem unter anderem Trumps ...
Ausführlicher Hinweis zum Datenschutz
[contentblock id=datenschutz]

Diesen Hinweis schließen

Jetzt den earthlink-Newsletter abonnieren:



Das Formular
wird geladen -
bitte einen Moment ...
PGlmcmFtZSBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYm9yZGVyPSIwIiBzdHlsZT0iYm9yZGVyOm5vbmU7IiBjbGFzcz0iYXV0b0hlaWdodCIgc3JjPSJodHRwOi8vd3d3LmVhcnRobGluay5kZS8/d3BtbG1ldGhvZD1vZmZzaXRlJmlmcmFtZT0xJmxpc3Q9MSIgaGVpZ2h0PSI0MDAiPg0KCTxwPkRhcyBGb3JtdWxhciBsw6RkIC0gYml0dGUgZWluZW4gTW9tZW50IHdhcnRlbiAuLi48L3A+DQo8L2lmcmFtZT4=
Ihre Daten behalten wir für uns!
Unsere Datenschutzerklärung
Auf welchem Weg möchten Sie uns unterstützen?

Liebe Leserinnen und Leser:

Verzeihen Sie bitte die Störung. Heute bitten wir Sie um Ihre Unterstützung. Unsere Kampagne "Fluchtgrund" erfährt großen Zuspruch und viel Lob für die umfangreichen und fundierten Informationen, die wir auf dieser Website bieten. Die Informationen werden genutzt von Interessierten, die sich objektiv über die Gründe informieren möchten, die Menschen dazu bringen ihre angestammte Heimat zu verlassen, von Schülerinnen und Schülern um Referate vorzubereiten, aber auch von Journalistinnen und Journalisten auf der Suche nach detaillierten Hintergrundinformationen. Aber nur ein Bruchteil der Nutzer spendet.

Trotzdem ein großer Teil der Arbeit durch Ehrenamtliche erbracht wird, kostet die Kampagne auch Geld. Hier sind wir auf Ihre Spende angewiesen! Wenn alle, die dies lesen, einen kleinen Beitrag leisten, hätten wir in einem Monat das Geld zusammen, das wir für ein Jahr benötigen. Schon der Preis einer Tasse Kaffee würde genügen. Es ist leicht, diese Nachricht nicht zu beachten und die meisten werden das wohl tun.

Wenn Sie diese Website nützlich finden, nehmen Sie sich jetzt bitte eine Minute Zeit und geben Sie mit Ihrer Spende etwas zurück. Herzlichen Dank!

SPENDENKONTO: earthlink e.V., IBAN: DE66 7002 0500 0008 8885 00, BIC: BFSWDE33MUE - Was passiert mit meiner Spende?

Auf welchem Weg möchten Sie uns unterstützen?

Sie können uns Ihre Spende online per PayPal zukommen lassen. Wenn Sie noch kein PayPal-Konto haben, können Sie hier auch mit Kreditkarte spenden.

SPENDENKONTO: earthlink e.V., IBAN: DE66 7002 0500 0008 8885 00, BIC: BFSWDE33MUE - Was passiert mit meiner Spende?

Auf welchem Weg möchten Sie uns unterstützen?

Herzlichen Dank für Ihre Spendenbereitschaft!

Ihre Spende können Sie gerne auf unser Spendenkonto überweisen oder einzahlen:

[contentblock id=spendenkonto]

SPENDENKONTO: earthlink e.V., IBAN: DE66 7002 0500 0008 8885 00, BIC: BFSWDE33MUE - Was passiert mit meiner Spende?